Die Mannschaft des Hoffnungslabor

Vorstand

Andreas Weinbrecht

1. geschäftsführende Vorstand

Beruf: Ingenieur und Projektmanager

Heimat: Pforzheim

Hobbys: Design, Fotografie

Vorstand

Gordian Hellstern

2. geschäftsführende Vorstand

Beruf: Ingenieur, MA

Heimat: Reutlingen

Hobbys: Motorrad


Vorstand

Daniel Federle

1. stellvertretende Vorstand

Beruf: CTA

Heimat: Stuttgart

Hobbys: Djembe, Freunde, PC

Koordinator

Björn Krupezki

Beruf: Unternehmer und Projektmanager

Heimat: Stuttgart

Hobbys: Videopodcast, Musik


Team

Durch den Koordinator schaffen wir es sehr effizient neben den eingekauften Professionals die wichtigen Prozesse mit ehrenamtlichen Unterstützern zu stemmen. Dieses liebe Team wertschätzen wir über alles, genauso wie Supporter, welche Kleinigkeiten an das Büro senden oder durch Spenden Motivation schaffen. Herzlichen Dank an alle!


Jedes Team-Mitglied ist verpflichtet sich zu prüfen, ob es die Team-Charta unterzeichnen kann, damit die Zusammenarbeit vertrauensvoll laufen kann und auch die Daten und Informationen vor Missbrauch geschützt sind. Die Team-Charta ist in ihrer ersten Version veröffentlicht und darf auch gern von Dritten verwendet werden, solange dabei die Charta anerkannt wird. Wir fordern alle hochbegabten und fleißigen Menschen auf, uns bei unserer Mission zu unterstützen.

Team-Charta Hoffnungslabor und Shift 2015-05-28
Team-Charta Hoffnungslabor 2015-05-28.pd
Adobe Acrobat Dokument 161.6 KB

Gründung

Das 2012 gegründete gemeinnützig anerkannte Hoffnungslabor ist ein Verein, welcher aus einem überkonfessionellen Team von Ingenieuren, Informatikern, Projektberatern, sowie Lehrern, Erziehern, Pädagogen, Therapeuten und Evangelisten besteht. Schon in der Vergangenheit konnten mit Ideen Millionen von Menschen und vor allem Jugendliche über TV und Internet erreicht werden.

Vision

Die 10 Gründungsmitglieder glauben, dass christliche Gemeinschaften die Gesellschaft durch Jesus Christus positiv verändern können. Hierfür entwickelte intelligente Ansätze werden in motivierte Kirchen multipliziert. So wirkt das Hoffnungslabor als Katalysator, damit ehrenamtliches Potenzial besser entfaltet und Netzwerke gemeinsam als Leib Christi der Stadt Bestes suchen können.


Beweggrund

Die gemischte christliche Gruppe hat einen besonderen Herzschlag für den gesamten Leib Christi. Zusammen verbindet die persönliche Beziehung mit Jesus Christus. Das Hoffnungslabor setzt sich dafür ein, dass am Glauben interessierte Menschen die Chance haben eine lebendige Ortsgemeinde zu finden. Egal welcher Konfession. Deswegen werden allen Organisationen involviert, welche Strukturen für lebendiges Wachstum im Glauben bieten. Dies bedeutet: Mit Gottes Kraft und Befähigung den Nächsten zu lieben, ausschliesslich Gutes zu tun und in der lebendigen Gottesbeziehung Jesus ähnlicher zu werden.

Stärke

Das hoffnungsvolle Team hat unterschiedlichste Erfahrungen aus den Bereichen Informaitk, Streetwork, Verkündigung, Evangelisation, Marketing und vielen weiteren gesammelt. Die Begegnungen und Gespräche mit Menschen und Gemeinden in Deutschland und Europa haben eine starke gemeinsame Vision geschmiedet.